A–

A

A+

Hospiz an der Lutter

Hospiz an der Lutter

Das Hospiz an der Lutter entstand in der Trägerschaft des Diakonissenmutterhauses Ariel e. V.. Es befindet sich auf dem Gelände des evangelischen Krankenhauses und ist wirtschaftlich, organisatorisch und strukturell selbständig. Das Hospiz ist eine befreundete Einrichtung des evangelischen Krankenhauses, in dessen Kooperation es sich befindet und bietet somit auch für diese Patienten eine Ergänzung im Angebot einer optimalen Versorgung. Das Angebot richtet sich an Menschen, die sich eine Begleitung auf der letzten Wegstrecke ihres Lebens wünschen.

Ambulantes Hospiz
Tel. 0551 38344-11

Stationäres Hospiz
Tel. 0551 38344-13


Das Ambulante Hospiz

Ehrenamtliche HospizmitarbeiterInnen begleiten schwerkranke und sterbende Menschen zu Hause. In enger Zusammenarbeit mit den ambulanten Pflegediensten und den Hausärzten unterstützen sie die Betroffenen zum Beispiel durch Besuche und Gespräche. Sie beraten, helfen je nach Situation, entlasten Angehörige und Freunde und sind da, wenn der Patient sie braucht. Eine einjährige Schulung, regelmäßige Fortbildungen und Treffen zum Erfahrungsaustausch qualifizieren die ehrenamtlichen HospizmitarbeiterInnen für ihre Tätigkeit.


Das Stationäre Hospiz

Das Stationäre Hospiz an der Lutter ist eine Einrichtung mit sieben wohnlich eingerichteten Einzelzimmern für schwerstkranke und sterbende Patienten. Diese erhalten von examinierten Pflegekräften jede notwendige und gewünschte Pflege, die ihren Bedürfnissen entspricht und eine individuelle Schmerztherapie gewährleistet. Die medizinische Versorgung führt wie gewohnt der Hausarzt weiter.

Lieb  gewordene persönliche Gegenstände finden im Hospiz selbstverständlich ihren Platz. Ebenso sind Angehörige und Freunde jederzeit willkommen.

 

Das Hospiz an der Lutter hat eine eigene Internetseite: www.hospiz-goettingen.de