A–

A

A+

Presseinformationen

30.12.2015

Bitte lächeln! Krankenhaus Neu-Mariahilf mit kostenloser Babyfotografie

Professionelle Babyfotografin fängt den Zauber der ersten Stunden im Leben des Babys ein. Großes Kursangebot für (werdende) Eltern.

Die professionelle Babyfotografin Yvonne Piek fotografiert alle Babys im Krankenhaus Neu-Mariahilf kostenlos.

Die Geburt eines Kindes ist eines der schönsten Erlebnisse für Eltern. Den Zauber der ersten Stunden im Leben des Babys fängt jetzt eine professionelle Babyfotografin ein - kostenlos und ohne Stress für das Baby. So werden im Krankenhaus Neu-Mariahilf auch die jüngsten Göttinger zum kleinen Fotostar. Fotografin Yvonne Piek macht direkt auf der Geburtenstation die ersten professionellen Erinnerungsfotos der neuen Erdenbürger. In entspannter Atmosphäre entstehen wenige Tage nach der Geburt einzigartige Fotos. Diese können Familie und Freunde ab sofort auch in der Online-Babygalerie unter www.neumariahilf.de bestaunen.

Als kostenlose Willkommensgeschenke erhalten alle Eltern eine Glückwunschkarte mit professionellem Foto, ein Baby-Kuscheltuch mit eingesticktem Namen, ein Foto in der Online-Babygalerie des Krankenhauses und ein ganz besonderes Willkommensvideo.

Großes Kursangebot für (werdende) Eltern

Im Krankenhaus Neu-Mariahilf gibt es zudem ein großes Kursangebot für (werdende) Eltern. Informationsveranstaltungen finden jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat um 18 Uhr auf Station 6 im Krankenhaus Neu-Mariahilf, Waldweg 9, statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Im kostenlosen Elterncafé (jeden Mittwoch von 15:30 bis 17:30 Uhr) berät eine Kinderkrankenschwester Väter und Mütter im offenen Gedankenaustausch. Angebote wie Geburtsvorbereitungskurse, Akupunktursprechstunde, Babymassage und Rückbildungskurse sowie  Schwangerschaftsgymnastik ergänzen das umfangreiche Angebot. Alle Termine gibt es übersichtlich auf der Homepage unter www.neumariahilf.de.

"Schwangerschaft und Geburt sind ganz besondere Ereignisse, bei denen wir werdende Eltern mit all unserer Erfahrung begleiten", sagt Dr. Georg Fleckenstein, Chefarzt der Geburtshilfe und Gynäkologie im Krankenhaus Neu-Mariahilf. "Wir wünschen uns, mit den werdenden Eltern ein sicheres und freudiges Schwangerschafts- und Geburtserlebnis teilen zu dürfen." 14 Hebammen garantieren eine individuelle 1:1-Betreuung während der Geburt. Zudem steht ein erfahrenes Ärzteteam von Gynäkologen und Anästhesisten rund um die Uhr zur Verfügung.

"... und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne"

Getreu dem Zitat von Herrmann Hesse wird im Krankenhaus Neu-Mariahilf die Geburt des Kindes so angenehm wie möglich gestaltet. Werdende Mütter werden individuell begleitet - ohne unnötige Zwänge. Die Geburtshilfe ist so natürlich wie möglich, und dabei so wenig invasiv wie nötig. Im Sinne einer ganzheitlichen und umfassenden medizinischen Betreuung der Patientinnen nutzen die Spezialisten Kenntnisse aus den Bereichen Homöopathie, Akupunktur, Bachblütentherapie und Balneotherapie, beherrschen aber - falls erforderlich - auch das komplette Risikomanagement, von der Mikroblutuntersuchung bis hin zum Notfallkaiserschnitt. Hierbei orientiert sich das Krankenhaus Neu-Mariahilf an den allgemein anerkannten Leitlinien der DGGG (Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe). In den Kreißsälen und im Vorwehenzimmer sorgen eine moderne Ausstattung sowie die individuelle Zuwendung dafür, dass die Mütter sich mit ihrem Partner wohl und gut aufgehoben fühlen. Ein Bad mit Entbindungswanne für eine Wassergeburt steht zur Verfügung. Das Team ist offen für Wünsche von verschiedenen Geburtspositionen.

Wochenstation im Krankenhaus Neu-Mariahilf

Mütter sind rund um die Uhr mit ihren Säuglingen zusammen. Auch zwei Familienzimmer stehen zur Verfügung, in dem der Partner und Geschwisterkinder zusammen mit Mutter und Baby in ruhiger Umgebung übernachten können.

Jedes Jahr werden im Krankenhaus Neu-Mariahilf rund 600 Kinder geboren.

Blick in den Kreißsaal des Krankenhauses Neu-Mariahilf
Außenansicht Krankenhaus Neu-Mariahilf
Chefarzt Dr. Georg Fleckenstein