Ausbildung zur/zum Pflegefachfrau/-fachmann

Diese Ausbildung – ehemals Gesundheits- und Krankenpfleger/in – ist dual angelegt. So lernen Sie Theorie und Praxis und können Ihr Wissen sofort anwenden. Ihre praktischen Einsätze finden in verschiedenen Abteilungen im Krankenhaus statt. Zu den Einsatzbereichen gehören beispielsweise Innere Medizin, Chirurgie, Gynäkologie, Geburtshilfe, Psychiatrie, Geriatrie, Dialyse und weitere Fachgebiete der pflegerischen und medizinischen Versorgung von Patientinnen und Patienten. Nutzen Sie die Zeit der Ausbildung, um herauszufinden, welcher dieser Bereiche Ihnen besonders liegt.

Die Theorie wird in unserer Berufsfachschule Pflege vermittelt. Die Auszubildenden sind bei der Evangelisches Krankenhaus Göttingen-Weende gGmbH angestellt. Während der Ausbildung erhalten Sie umfassendes pflegerisches und medizinisches Wissen. Sie erfahren, wie der menschliche Körper aufgebaut ist, welche Krankheiten es gibt, wie diese behandelt werden und bekommen Einblicke in den Ablauf diagnostischer Untersuchungen. Darüber hinaus lernen Sie pflegerische Tätigkeiten wie Beratung und Anleitung von Patientinnen und Patienten und Angehörigen. Neben der Ermittlung von Kreislaufwerten wie z.B. Blutdruck und Puls, dem Wechseln von Verbänden oder Legen eines Blasenkatheters, lernen Sie noch vieles mehr.

Ausbildungsbeginn (Vollzeitausbildung): jährlich zum

  • 1. September
  • 1. April

Ausbildungsbeginn (Teilzeitausbildung): jährlich zum

  • 1. September
  • 1. April

 

Teilzeitausbildung

Sind Sie vielleicht schon Mutter oder Vater? Oder haben andere private Verpflichtungen? Dann bieten wir Ihnen – einmalig in der Umgebung – eine Teilzeitausbildung. Ausbildungsstart für die dreieinhalbjährige Ausbildung ist der 1. März bzw. April und 1. September eines jeden Jahres. Ihr Kind können Sie in der betriebseigenen Kindertagesstätte ASC Luisenkids Weende betreuen lassen.

 

Aufnahmevoraussetzungen

  • Realschulabschluss oder
  • eine sonstige zehnjährige allgemeine Schulausbildung oder
  • Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer oder
  • eine Krankenpflegehilfeausbildung von mindestens einjähriger Dauer

 

Ausbildungsdauer

  • 3 Jahre (Vollzeitausbildung)
  • 3,5 Jahre (Teilzeitausbildung)

 

Probezeit

Die ersten sechs Monate der Ausbildung gelten als Probezeit.

 

Vergütung

Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag der Diakonie Niedersachsen (TV DN) vom 19.09.2014

  • 1. Jahr = 1.240,69 Euro (brutto)
  • 2. Jahr = 1.302,07 Euro (brutto)
  • 3. Jahr = 1.403,38 Euro (brutto) (Stand:01.01.2021)

 

Kleidung

Die Berufskleidung wird gestellt.

 

Wohnen

Dem Krankenhaus ist kein Personalwohnheim angeschlossen.

Ausbildungsverlauf

Sie starten mit einem achtwöchigen Einführungsblock in der Schule. Im weiteren Verlauf wechseln sich Unterrichtsphasen und Praxisphasen ab. Nach jeweils etwa sechs bis acht Wochen praktischer Ausbildung auf den Stationen und Abteilungen des EKW folgt ein zwei- bis vierwöchiger Unterrichtsblock.

 

Unterrichtszeiten

  • Montag bis Donnerstag: 8:00-15:15 Uhr
  • Freitag: 8:00-13:00 Uhr

 

Arbeitszeiten (Praxisphase)

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden. Im Stationsdienst arbeiten Sie in der Fünf-Tage-Woche und haben je nach Dienstplanmodell innerhalb von 14 Tagen vier Tage dienstfrei.

 

Dienstzeiten im EKW

  • Frühdienst: 6:00-13:40 Uhr
  • Spätdienst: 12:40-20:00 Uhr
  • Nachtdienst: 19:40-6:20 Uhr

Während der Ausbildung leisten Sie 80 bis maximal 120 Stunden Nachtdienst.

Urlaub

Sie haben Anspruch auf 30 Tage Urlaub pro Kalenderjahr. Davon werden drei Wochen des Jahresurlaubs von der Schule festgelegt, die restlichen Tage stehen Ihnen zur freien Verfügung.

Der theoretische und praktische Unterricht umfasst folgende Wissensgrundlagen:

Theorie:

Kompetenzorientierter Unterricht

  • Pflegeprozesse und Pflegediagnostik planen, organisieren, gestalten, durchführen, steuern und evaluieren
  • Kommunikation und Beratung
  • professionelles Handeln gestalten
  • eigenes Handeln rechtlich reflektieren
  • eigenes Handeln wissenschaftlich und ethisch reflektieren

Allgemeinbildender Unterricht

  • Deutsch, Politik, Englisch, Religion

 

Praxis:

In der Praxis können Sie Ihr theoretisches Wissen umsetzen und vertiefen. Dabei lernen Sie die Pflege und Betreuung von Patientinnen und Patienten mit akuten und chronischen Erkrankungen in verschiedenen Bereichen kennen. Dazu gehören:

  • Pflege auf der internistischen Station und deren Funktionsabteilungen
  • Pflege in der Geriatrie
  • Pflege in der Abteilung Allgemeinchirurgie und in weiteren chirurgischen Fachgebieten sowie der Operations- und Anästhesieabteilung
  • Pflege in der Urologie
  • Pflege in der Gynäkologie und in der Wochenpflege
  • Pflege in der Intensivmedizin
  • Pflege in der Psychiatrie im Asklepios Fachklinikum Göttingen
  • Pflege in der häuslichen Versorgung
  • Pflege in der stationären Langzeitpflege
  • Einsatz in einer pädiatrischen Versorgungseinrichtung
  • Pflege und Betreuung Sterbender sowie deren Angehöriger im Hospiz an der Lutter

 

Duales Studium auf Wunsch inbegriffen

Über die Ausbildung zu Pflegfachfrau und -fachmann hinaus bieten wir Ihnen die Möglichkeit, am ausbildungsbegleitenden dualen Bachelorstudiengang Pflege (B.Sc.) am Gesundheitscampus Göttingen teilzunehmen.

 

Auslandseinsatz möglich

Im zweiten Jahr Ihrer Ausbildung können Sie ein Praktikum im Ausland absolvieren. Das Erasmus-plus-Programm unterstützt Sie hier für vier Wochen. Eine unserer Lehrerkräfte betreut das Bewerbungsverfahren für das Stipendium.

 

Abschluss

Die Ausbildung schließt mit einer staatlichen Prüfung ab, zu der ein schriftlicher, praktischer und mündlicher Teil gehört. Sie erwerben die staatliche Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Pflegefachfrau bzw. -fachmann. Der erweiterte Realschulabschluss kann dabei erworben werden.

 

Bewerben Sie sich jetzt!
Werden Sie Teil unseres Pflegeteams!

Und so einfach gehts!
Füllen Sie bitte das hier hinterlegte Kurzbewerbungsformular aus und senden Sie dieses zunächst an uns

 

entweder per E-Mail:

 

oder per Post:

Evangelisches Krankenhaus Göttingen-Weende
Standort Neu-Mariahilf
Berufsfachschule Pflege
Waldweg 9
37073 Göttingen

 

Sie erhalten dann so schnell wie möglich Nachricht von uns, welche Unterlagen wir darüber hinaus noch benötigen.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat, Janine Lamprecht, unter Tel. 0551 5034-3905 oder an .