A–

A

A+

Behandlungsspektrum

Wichtig für die passende Behandlung ist das Erstellen einer differenzierten Diagnose. Sie erfordert neben der umfassenden Erfahrung des behandelnden Arztes moderne technische Möglichkeiten. Das Evangelische Krankenhaus Göttingen-Weende verfügt über eine digitale und damit Strahlen sparende Röntgeneinrichtung zur Diagnostik sowie zur röntgen-gestützten Behandlung auf modernstem Niveau. Eine urodynamische Funktionseinheit ermöglicht die differenzierte Diagnostik von Blasenentleerungsstörungen. Zur Untersuchung und Behandlungssteuerung stehen modernste Ultraschallsysteme zur Verfügung.

Die Klinik für Urologie und Kinderurologie bietet alle wesentlichen urologischen Behandlungsverfahren an. Das gilt für die organerhaltene Behandlung bei Nierentumoren ebenso wie für die Harnblasenchirurgie. Die Abteilung verfügt über eine große Erfahrung, die Harnblase durch körpereigene Darmanteile (Neoblase) zu ersetzen, wenn diese aufgrund einer Krebserkrankung entfernt werden muss. Dieser Eingriff kann bei Frauen und Männern vorgenommen werden. Bei Männern ist in speziellen Fällen ein Erhalt der Potenz möglich. Ein weiterer Schwerpunkt ist die moderne Diagnostik und Therapie von Prostatakrebserkrankungen. Das dazu notwendige Entnehmen von Gewebeproben wird in der Regel durch spezielle örtliche Betäubungsverfahren nahezu schmerzfrei durchgeführt.

Abhängig vom Einzelfall kann die Radikaloperation an der Prostata potenzerhaltend durchgeführt werden. Ein weiteres Verfahren zur Behandlung der Prostatakrebserkrankung ist die moderne Strahlentherapie mittels Brachy- (Seed-) therapie, die in Kooperation mit der Abteilung Strahlentherapie und Radioonkologie der Universitätsmedizin Göttingen durchgeführt wird.
Das Evangelische Krankenhaus Göttingen-Weende verfügt über einen LASER, mit dem die gutartige Prostatavergrößerung auf besonders schonende Art auch bei den Patienten behandelt werden kann, für die konventionelle Behandlungsverfahren nicht infrage kommen.

Nachfolgend werden exemplarisch nur einige Schwerpunkte unseres modernen Leistungsspektrums der urologischen Diagnostik und Therapie zu Ihrer Information beschrieben:

Prostata

Behandlungen bei gutartiger Prostatavergrößerung

  • Elektroresektion der Prostata (TUR-Prostata)
  • Bipolare Resektion/Enukleation
  • LASER-Vaporisation / Verdampfung der Prostata ( Laser)
  • Elektrovaporisation der Prostata (TURIS)
  • Offene Prostatachirurgie
     

PROSTATAKARZINOM

  • Radikale Prostatektomie mit Lymphknotenchirurgie
  • HIFU (Hochintensiv fokussierter Ultraschall)
  • Chemo-, Hormontherapie
     

Harnblase

  • Photodynamische Diagnostik oberflächlicher Blasentumoren
  • Transurethrale organerhaltende Therapie (TUR-Blase)
  • Offene radikale Blasenentfernung und Harnableitung mittels Darmersatzblase (Neoblase) oder Ileumconduit
  • Systemische und lokale Chemotherapie
     

Nierenzellkarzinom

  • Radikale Tumornephrektomie
  • nierenerhaltende Tumoroperationen
  • Immun-, Chemotherapie
     

Nierenbecken-/Harnleitertumore

  • Nieren- und Harnleiterentfernung
  • LASER-Resektion oberflächlicher Tumore
  • Medikamentöse Tumortherapie / Chemotherapie
     

Hodentumore

  • Operative Hodentumorentfernung
  • Retroperitoneale Lymphadenektomie
  • Medikamentöse Tumortherapie / Chemotherapie
     

Nierensteine

  • Ultraschall- und röntgen-gesteuerte extrakorporale Stoßwellenlithotripsie (ESWL)
  • Perkutane, minimal-invasive Nierensteinchirurgie
  • Ureteroskopische Entfernung von Nieren- und Harnleitersteinen
  • LASER-gestützte und mechanische Steinzertrümmerung
     

Inkontinenz

  • Weibliche Harninkontinenz (TVT-Band, TVT-O-Band, offene Operation)
  • Männliche Harninkontinenz (ARGUS-Band, künstlicher Schließmuskel, z. B. nach radikaler Prostatachirurgie)

Kinderurologie

  • Therapie von Bauch- und Leistenhoden
  • Beschneidung

Andrologie

  • Sterilisation des Mannes
  • Erektile Dysfunktion
  • Induratio Penis Plastica (IPP)

Urologische Diagnostik

  • Fluoreszenzdiagnostik (Photodynamische Diagnostik) bei Blasenkarzinomen
  • Urologische Ultraschalldiagnostik mit modernster Farbdoppler- und Duplexsonographie urologischer Organsysteme
  • Videoendoskopie des gesamten oberen und unteren Harntraktes
  • Transrektale Prostatabiopsie in Lokalanästhesie
  • Digitale urologische Röntgendiagnostik
  • Urodynamischer Meßplatz
  • MRT-Fusionsbiopsie der Prostata