A–

A

A+

Blick auf die Station 1.1

Das Pflegepersonal auf der Station erklärt Ihnen bei Aufnahme den Tagesablauf, begleitet Sie in Ihr Zimmer und nimmt Sie pflegerisch auf. Wir arbeiten in einem interdisziplinären Team, bestehend aus Ärzten, Pflegekräften, Physiotherapeuten und Sozialdienst zusammen. Die Betreuung unserer Patienten erfolgt in der Bereichspflege, das bedeutet die Pflegenden sind in ihrer Schicht für die umfassende Pflege einer bestimmten Anzahl von Patienten zuständig.

Wir arbeiten nach Pflegestandards, die nach den neuesten pflegewissenschaftlichen und medizinischem Erkenntnissen erarbeitet wurden. Sie tragen dazu bei, ein einheitliches hohes Qualitätsniveau in der pflegerischen Versorgung zu erzielen. Die pflegerischen Maßnahmen sind ein wichtiger Bestandteil im Rahmen des Genesungsprozesses und werden gezielt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten, um Ihre Gesundheit zu erhalten oder wiederherzustellen.

Schwerpunkt unserer pflegerischen Arbeit bilden neben den prophylaktischen Maßnahmen die Unterstützung und Hilfestellung nach Operationen des Urogenital-Traktes. Anschließende Nachbehandlungen finden in unserer urologischen Ambulanz oder bei den niedergelassenen Urologen statt.

Bei Fragen können Sie gerne Kontakt mit unserer Stationsleitung, oder unserem Sekretariat aufnehmen. Benötigen Sie Unterstützung bei der Entlassung (Anschlussheilbehandlung oder Betreuung zu Hause durch einen Pflegedienst), können Sie sich an unseren Sozialdienst oder unsere Pflege-Überleitung wenden. Die Seelsorgerliche Begleitung sucht gemeinsam mit dem Patienten nach inneren Kräften, die den Genesungsprozess fördern.
 

Abteilungsleitung:

Stationsleitung, Praxisanleiterin, Gesundheits- und Krankenpflegerin:

Juliane Eckhardt

Telefon: (0551) 5034-1171

Physiotherapie: Ruth Tönsmann

Sozialdienst/Pflege-Überleitung: Sylvia Holtz-Wörmcke
 

Die Station der Urologie befindet sich in Haus 1.