A–

A

A+

Behandlungsspektrum

Arterien

  • akute und chronische Durchblutungsstörungen in den Beinen und Armen („Schaufensterkrankheit", arterielle Embolie)
  • Durchblutungsstörungen im Kopf mit Einengung der Halsschlagader
  • Vasospastische (gefäßverkrampfende)  und entzündliche Gefäßerkrankungen (Raynaud-Syndrom, Vaskulitiden – entzündlich-rheumatische Erkrankungen der arteriellen Blutgefäße)
  • krankhafte Erweiterung/Aussackung der Hauptschlagader (Aorta) und ihrer großen Gefäße (Aneurysma)
  • lokale Kompressionssyndrome der Arterien und Venen in unterschiedlichsten Körperregionen (z.B. Syndrom der Schulterenge, Entrapment-Syndrom der Kniekehle)


Venen

  • Venenthrombose und ihre Folgeerkrankungen
  • Lungenembolie
  • Varikosis (Krampfadern)
  • Venenentzündung
  • chronische Venenschwäche einschließlich Beinulzera („offenes Bein")
  • Lymphgefäße
  • Lymphstau/Lymphödem
  • Lipödem (Fettverteilungsstörung)
     

Weitere Erkrankungen

  • nicht heilende chronische Wunden
  • diabetisches Fußsyndrom
  • Einengung der Nierenarterien (als Ursache für Bluthochdruck)
  • Abklärung thrombophiler Diathesen (angeborene und erworbene Gerinnungsstörungen)